Urlaub im Singlehotel: Zwischen Kommunkationstischen, Pool und Bauerndisco

Die liebe E. und ich waren auf Urlaub im Singlehotel Aviva im oberösterreichischen Mühlviertel. Mit vielen coolen Frauen und vielen seltsamen Männern, wie sich herausstellen sollte. Und es gab Kommunikationstische. Ja, wirklich, die heißen so…

Nicht alle Kommunikationstische sind ein Flop. Schön langsam wird klar, wer sich mit wem versteht. Bei viel Wein, gutem Essen und Live-Musik entwickeln sich Gespräche – oder auch nicht. Aber um ehrlich zu sein: Nach einem Tag, den ich ausschließlich in liegender und mehrheitllich schweigender Position am Pool (und am Massagetisch) verbracht habe, sehnt man sich geradezu nach guter Kommunikation.

Wir quatschen nicht über unsere Sonnenbrände und auch nicht über das gestrige EM-Halbfinale (obwohl ich das gegenüber den deutschen Gästen immer wieder geschickt ins Spiel bringe), sondern… ich weiß es gar nicht, über dies und das. Da ist die eine Partie, die gerne golfen geht (langweilig!) und da sind die Mädels und die Gruppe von Bereichsleitern aus Stuttgart, mit denen E. und ich uns ziemlich gut verstehen. Nicht nur, aber auch auf der (hoteleigenen) Tanzfläche. Zu Musik, die großteils ziemlich „80er“ ist, aber nicht im positiven Sinn.

Denn zum Kommunizieren sind sie da…

Heute verabschieden sich die Stuttgarter wieder – schade eigentlich. Finde ich zumindest, lustige Truppe! Wir sind schon gespannt, wer morgen neu dazu kommen wird. Aber irgendwie ist es uns auch egal. Wir sind ohnehin zu Zweit und wir bereuen nicht, diesen Kurztrip nach St. Stefan am Walde gebucht zu haben. Das Barometer verspricht morgen noch höhere Temperaturen. Wir werden uns wieder möglichst wenig bewegen, Abkühlung im Wasser suchen und möglichst wenig an morgen denken. Und wir werden abends wieder an irgendeinem Kommunikationstisch sitzen, mit irgendwelchen hoffentlich netten, lustigen und interessanten Single-Damen und -Herren, wir werden wieder zu viel Wein trinken, wieder schräge Dinge erleben und nachts die Tanzfläche (in der „Bauerndisco“, oh-ja! ;)) unsicher machen. Und ich hoffe sehr, dass dieser eine bestimmte (nennen wir ihn „ältere“… bäh…) Herr sich bei mir nicht mehr blicken lässt – denn Single zu sein heißt definitiv nicht, komplett bescheuert zu sein.

Das Ziel ist nicht am Weg 😉

Im Singlehotel zu wohnen sagt lediglich das aus, was meine Freundin heute erlebt hat, als sie eine Runde laufen gehen wollte: Den Weg zum ebenfalls zu Aviva gehörenden Romantik-Kitsch-Pärchen-Hotel zwar detailliert beschrieben zu bekommen, sich aber dabei dennoch zu verlaufen. Es soll halt derzeit einfach nicht sein. 😉

20120628 Aviva Singlehotel _ c Sabine Karrer (4)

 

Facebooktwittergoogle_pluslinkedintumblrmail

2 Gedanken zu „Urlaub im Singlehotel: Zwischen Kommunkationstischen, Pool und Bauerndisco“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.