Froschalarm in den Blumengärten Hirschstetten

Als wahre Oase für Frösche und Kröten entpuppen sich die Blumengärten Hirschstetten immer wieder. Übrigens einer der schönsten Orte in der Wiener Donaustadt: auch um zu relaxen, in der Sonne zu sitzen, zu picknicken, spazieren zu gehen, zu schauen, Tiere zu beobachten, Blumen zu bestaunen, einfach um (wieder) zur Ruhe zu kommen. Der „Donaustadtpark“, wie ich ihn gerne nenne, besticht durch seine liebevolle Gestaltung ebenso wie durch besondere Ecken wie etwa den Mini-Weinberg, den mexikanischen, indischen und chinesischen Garten, das Bienenhaus, den Irrgarten und – besonders bei schlechtem Wetter ideal – das Palmenhaus. Und das alles bei freiem Eintritt!

Erreichbarkeit:
1220 Wien, Quadenstraße 15
Stadtplan

Öffnungszeiten:
von 29. März bis 14. Oktober jeweils Di bis So von 10 bis 18 Uhr; zusätzlich in den Monaten Juni, Juli und August am Samstag jeweils bis 20 Uhr

 

Mein Best-of der stundenlangen „Froschjagd“ in Wien 22:

20120608 Blumengärten Frösche _ c Sabine Karrer (12)

20120405 Blumengärten Ostern _ c Sabine Karrer (36)

20120608 Blumengärten Frösche _ c Sabine Karrer (23)

20120608 Blumengärten Frösche _ c Sabine Karrer (11)

20120608 Blumengärten Frösche _ c Sabine Karrer (10)

20120608 Blumengärten Frösche _ c Sabine Karrer (8)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Facebooktwittergoogle_pluslinkedintumblrmail

2 Gedanken zu „Froschalarm in den Blumengärten Hirschstetten“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.