Ein Schloss als Liebessymbol?

„Warum verwendet man als Symbol für Liebe ein geschlossenes Schloss“, fragt @freefrosch auf Twitter. Eine gute Frage – und ehrlicherweise dürfte bis heute nicht ganz klar sein, woher dieser Brauch kommt. Und ob er von Anfang an überhaupt mit Liebe zu tun hatte.

Als kleine Romantikerin bin ich ja immer ganz entzückt, wenn ich in Köln, Salzburg oder Wien auf einer von diesen mit Liebesbezeugungen vollbehängten Brücken stehe. Aber gleichzeitig habe ich mir die Frage nach dem Sinn auch schon gestellt. Ich denke, in Wahrheit wollen Paare einfach öffentlich zeigen, dass sie zusammengehören. Auch wenn bis auf die beiden kaum jemand wissen wird, wer sich hinter „A + H forever“ oder „Ewige Liebe, S + K“ versteckt. Ein romantisches Ritual eben.

Warum man sich deswegen gleich anketten muss, ist mir allerdings wirklich nicht ganz klar. Wenn die Liebe zerbricht: Kommt man dann mit dem Bolzenschneider und macht das Schloss ab? Weiß man dann überhaupt noch, wo das Schloss hängt? Und was passiert, wenn jemand mein Liebesschloss abmacht? Zerbricht meine Liebe dann tatsächlich? (natürlich nicht…)

Dieses „auf ewig festgemacht und verbunden“ macht mir schon ein bisschen Angst. Weniger, wenn es sich um einen Ring handelt (glaube ich zumindest ;)), sondern vielmehr, wenn das Symbol dafür ein Eisenschloss ist. Dessen Schlüssel anschließend in den Fluss geworfen wird. „Für immer und ewig“ halt.

Mein Bruderherz hat letztens etwas sehr Schönes gesagt: „Durch ein Kind ist man doch in Wahrheit eh viel mehr verbunden als durch eine Hochzeit oder so.“ Ich bin mir sicher, dass er eines Tages heiraten wird. Und dass er Kinder haben wird. Aber er hat Recht. Und (so weit ich weiß) bis heute kein Liebesschloss auf irgendeiner Brücke hängen. 😉

c Sabine Karrer

 

Update 29.4.2013: „Oh, da hat wohl jemand @FrauKassandra’s Post von neulich gelesen und Schlüssel aufgehängt :)“
hat @freefrosch via Twitter geschrieben. Und dieses Foto angehängt:

c @freefrosch via Twitter

Danke! ;-)))

.

Facebooktwittergoogle_pluslinkedintumblrmail

2 Gedanken zu „Ein Schloss als Liebessymbol?“

  1. tscha.
    nix wirkt besser – nachwirkender – als ein versprechen in der psyche. fein wenn alles happy-peppi bleibt bei den ver-liebten, bled wenn anders.
    energien lösen sich nun mal nicht einfach in nichts auf..
    da bleibst dann solo obwohl du gar nimmer weißt warum – aber das platzl „FOREVER“ ist halt besetzt.

    also lieber nicht in eisen schmieden – war schon im mittelalter nicht der burner 😉

    1. Ich find’s ja irgendwie HERZig. 😉 Aber das Symbol als solches ist seltsam… Irgendwie hat’s ein bisschen was von Keuschheitsgürtel, oder? (Eisen, Schloss…) 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.