Adventkalender, 3. Türchen: Michael Jackson in guter Gesellschaft

Was Jackos „Earth Song“ mit Wien zu tun hat

Verächtlich blickt Michael Jackson vom Poster in meinem Vorzimmer auf mich herab. (Seit ich kein Teenager mehr bin, hängen in meiner Wohnung exakt drei Poster: eines von „Jacko“, eines von Hermann Nitsch und eines von der Ausstellung „Nackte Männer“ im Leopold Museum – letzteres aber nur, weil es die Handwerker immer so nett irritiert ;)). Jedenfalls: Beruhigen Sie sich wieder, Mr. Jackson. Dass der Musiker irgendwann auch mal in Wien zu Besuch war, wusste ich schon. Dass er im Hotel Imperial seinen „Earth Song“ geschrieben hat, allerdings nicht. Das muss dann spätestens 1995 passiert sein, denn in diesem Jahr wurde die Single veröffentlicht. Auf der Website des Hotel Imperial finde ich leider nur einen Hinweis, Jackson sei 1997 bei ihnen zu Gast gewesen – falls jemand mehr Licht ins Dunkel bringen kann, freue ich mich natürlich über Infos.

Prominenz aus aller Welt geht seit jeher in dem berühmten Hotel an der Wiener Ringstraße ein und aus. Die historische Gästeliste reicht von Gustav Mahler über Königin Elizabeth und Bill Clinton bis hin zu Sophia Loren. 1936 schmiss Sigmund Freud, Vater der Psychoanalyse, dort sogar die Geburtstagssause zu seinem 80er, die Laudatio hielt Nobelpreisträger Thomas Mann. (Quelle: imperialvienna.com/de/history)

In Österreich erreichte „Earth Song“ 1995 übrigens den zweiten Platz in den Charts und blieb insgesamt 25 Wochen lang in den Top Ten. (Quelle: chartsurfer.de)

Michael Jackson
Das Foto habe ich vor ein paar Jahren in München aufgenommen, nicht vorm Imperial oder so. Den Personenkult fand ich selbst eher… ähm… ding…

Hier geht’s zu den gesammelten Adventkalender-Blogposts…

 

Facebooktwittergoogle_pluslinkedintumblrmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.